"…aber die Arbeit befriedigte mich nicht." Eine by Jara Marder

By Jara Marder

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Germanistik - Sonstiges, notice: 1,3, Technische Universität Dresden (Institut für Germanistik), Veranstaltung: Herstellung von sprachlicher Identität, Sprache: Deutsch, summary: "Agency ist ein Grundbestandteil aller Konzepte, die erforschen oder erklären, wer oder was once über welche paintings von Handlungsmächtigkeit verfügt oder diese zugeschrieben bekommt bzw. als welchen und wessen Einwirkungen geschuldet etwas zu erklären ist.“ (Cornelia Helfferich)

Wie durch dieses einführende Zitat erkennbar wird, stellt der zunächst recht abstrakt anmutende Begriff „Agency“ das zentrale Thema der vorliegenden Arbeit dar. Gleichzeitig kann Helfferichs Aussage aber auch als foundation dieses Textes in shape einer Definition dienen, womit service provider als Konzept beschrieben werden kann, welches sich mit Handlungsmächtigkeit in verschiedensten Facetten beschäftigt; ich werde mich im Folgenden allerdings ausschließlich der subjektiven Perspektive bezüglich des Empfindens von Handlungsmöglichkeiten widmen. Dieser soziologische Ansatz kann dann auch für Sprachwissenschaftler interessant werden, wenn organisation anhand der sprachlichen Äußerungen einer individual untersucht und deren Vorstellung von Handlungsfreiheit bzw. Ohnmacht vom Sprachmaterial ausgehend rekonstruiert wird. [...]

Show description

Read Online or Download "…aber die Arbeit befriedigte mich nicht." Eine exemplarische Agency-Analyse anhand zweier Interviews zur beruflichen Laufbahn (German Edition) PDF

Best language, linguistics & writing in german_1 books

Die „Teuthonista-Umschrift“. Ihre Dominanz in der deutschen Dialektologie und die Infragestellung bezüglich der wissenschaftlichen Phonetik (German Edition)

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, notice: 1,3, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Germanistische Sprachwissenschaft), Veranstaltung: Dialektologie, Sprache: Deutsch, summary: Für die Dialektforschung spielt das Transkriptionssystem eine wichtige Rolle, die akustischen Formen der Sprache möglichst detailliert zu verschriftlichen.

Der zweifelhafte Ruf des Don Juan. Variationen einer Dramenfigur bei Ödön von Horváth und Max Frisch (German Edition)

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, notice: 1,0, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Fachbereich 05 - Philosophie und Philologie), Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Arbeit vergleicht die Dramen "Don Juan kommt aus dem Krieg" von Ödön von Horváth und "Don Juan und die Liebe zur Geometrie" von Max Frisch als Variationen der literarischen Figur, wie sie die europäische Literatur seit Tirso de Molina kennt.

Das Fremd- und Selbstbild der Iphigenie und seine Auswirkung auf das Schauspiel "Iphigenie auf Tauris“ (German Edition)

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, notice: 1,0, , Sprache: Deutsch, summary: Wirft guy einen Blick in die Forschungsliteratur, so lässt sich feststellen, dass Goethes „Iphigenie auf Tauris“ fortwährend Anlass für Interpretationen bietet. Dabei wird seit jeher ein besonderes Augenmerk auf die Charakterisierung der Hauptfigur der Iphigenie gelegt, wobei vorwiegend auf den Aspekt des Humanitätsideals eingegangen wird.

Die Funktion der Alchemie und der naturphilosophisch-biologischen Erkenntnisse Goethes in Bezug auf die Figur des Homunculus in "Faust II" (German Edition)

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, notice: 1,0, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Germanistisches Seminar), Veranstaltung: Goethes Faustdichtung I und II, Sprache: Deutsch, summary: Wagner, Fausts einstiger Lehrling, schafft in Faust II in seiner Alchemistenküche den Homunculus.

Additional resources for "…aber die Arbeit befriedigte mich nicht." Eine exemplarische Agency-Analyse anhand zweier Interviews zur beruflichen Laufbahn (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

Rated 4.95 of 5 – based on 18 votes